Hackschnitzel


  •     heizen mit heimischen, nachwachsenden Rohstoffen
  •     vollautomatische, bequeme Wärmeversorgung
  •     äußerst geringe Emission
  •     hoher Bedienungskomfort


So funktioniert eine Hackgutheizung:

Aus einem neben bzw. oberhalb des Heizraumes befindlichen Lagerraum werden die Hackschnitzel mittels Austragungsschnecke über eine rückbrandsichere Einrichtung automatisch in die Brennkammer des Heizkessels geschoben.

Der Brennstoff wird unter Zufuhr von Primär-und Sekundärluft in einer Unterschubfeuerung verbrannt. Durch die exakt steuerbare Brennstoff und Verbrennungsluftmenge passt sich die Kesselleistung automatisch dem jeweiligen Wärmebedarf an.
Hackschnitzel